Thomas Virnich

Birthplace: 

*1957 Eschweiler - lebt in Mönchengladbach

*1957 Eschweiler - lives in Mönchengladbach

1957
geboren in Eschweiler
lebt und arbeitet in Mönchengladbach und Soller, Mallorca

1978-81
Studium an der RWTH Aachen bei Joachim Bandau

1981-85
Studium an der Kunstakademie Düsseldorf bei Alfonso Hüppi und Eugen Gomringer

seit 1992
Professur an der Hochschule für Bildende Künste in Braunschweig

Preise und Stipendien

1983
Reisestipendium der Gesellschaft der Freunde und Förderer der Kunstakademie Düsseldorf
Förderpreis der Stadt Aachen
Förderpreis des Bundeswettbewerbs „Kunststudenten stellen aus“
Förderpreis des Bundesministeriums für Bildung und Wissenschaft

1987
Villa-Romana-Preis, Florenz

1987-89
Karl-Schmidt-Rottluff-Stipendium

1995
Stipendium Villa Massimo, Rom

2001
Niedersächsischer Kunstpreis

Einzelausstellungen (Auswahl)

2015
Skulpturenpark Waldfrieden, Wuppertal

2014
on mountains and other holes, Galerie Michael Haas, Berlin
Die Welt am Kleiderhaken, Museum DKM, Duisburg
Zerschmolzen und Versilbert, Galerie Florian Sundheimer, München

2012
Erdgeister, Galerie Reckermann, Köln

2011
Paradies Hin und Zurück, Roemer-Pelizaeus-Museum, Hildesheim

2010
Thomas Virnich, Littmann Kulturprojekte, Basel / Zürich

2007/08
Umgestülpter Engel. Multiples 1983 - 2007, Aargauer Kunsthaus, Aarau,
Museum Wiesbaden, Wiesbaden, Skulpturenmuseum Glaskasten, Marl

2003/04
Schatztruhe, Stiftung Wilhelm Lehmbruck Museum, Duisburg

2002
Bescherung, DG Deutsche Gesellschaft für Christliche Kunst e.V., München

2001
Museum Wiesbaden, Wiesbaden, Kunstmuseum Unser Lieben Frauen, Magdeburg, Städtisches Museum für Design, Nürnberg, Städtisches Museum Abteiberg, Mönchengladbach

2000
Künstlerbücher, Museum Burg Wissen, Troisdorf

1999
Galerie Holtmann, Berlin

1996
Alles wirklich, Kunstverein Braunschweig, Braunschweig

1994
Kleine Welten, Produzentengalerie, Hamburg

1993
Galerie Löhrl, Mönchengladbach

1992
Thomas Virnich, Galerie Meyer-Ellinger, Frankfurt am Main

1989/90
Thomas Virnich, Kunstverein und Kunstmuseum St. Gallen, St. Gallen

1989
Thomas Virnich / Benjamin Katz, Galerie Buchmann, Basel

1988/89
Bonner Kunstverein, Bonn, Museum Wiesbaden, Wiesbaden, Heidelberger Kunstverein, Heidelberg

1989
Bonner Kunstverein, Bonn

1986
Große Kiste, Rotterdams Kunstrichtung, Rotterdam
Thomas Virnich, Kunstraum München, München

1985
Hausblöcke, Städtisches Museum Abteiberg, Mönchengladbach

1983/84
Ein Panzer wird zerlegt, Molkerei, Köln

1983
Ein Kunststudent packt aus, Rosenthal, Selb

Weitere Ausstellungen (Auswahl)

2013
Die Bildhauer, K20, Düsseldorf

2005
Rundlederwelten, Gropius Bau, Berlin

2004
La bellesa del fracàs / El fracàs de la bellesa, Fundació Joan Miró, Barcelona

1998
Deep Storage, PS1, New York

1987
Teilnahme an der documenta 8 in Kassel

1986
De Sculptura, Wiener Festwochen, Wien

1985/86
Spuren, Skulpturen und Monumente ihrer präzisen Reise, Kunsthaus Zürich

1957
born in Eschweiler
lives and works in Mönchengladbach and Soller, Mallorca

1978-81
studied at RWTH Aachen in the class of Joachim Bandau

1981-85
studied at the Art Academy Düsseldorf in the classes of Alfonso Hüppi and Eugen Gomringer

1992 - present
Professor at the School of Visual Arts in Braunschweig

Awards and grants

1983
travel grant from the friends and sponsors of the Art Academy Düsseldorf
scholarship from the city of Aachen
scholarship from the federal competition „Kunststudenten stellen aus“
scholarship from the Ministry for Education and Science

1987
Villa-Romana-Preis, Florence

1987-89
Karl-Schmidt-Rottluff Scholarship

1995
Villa Massimo Scholarship, Rome

2001
Lower Saxony Art Award

Selected solo exhibitions

2015
Skulpturenpark Waldfrieden, Wuppertal

2014
on mountains and other holes, Galerie Michael Haas, Berlin
Die Welt am Kleiderhaken, Museum DKM, Duisburg
Zerschmolzen und Versilbert, Galerie Florian Sundheimer, München

2012
Erdgeister, Galerie Reckermann, Cologne

2011
Paradies Hin und Zurück, Roemer-Pelizaeus-Museum, Hildesheim

2010
Thomas Virnich, Littmann Kulturprojekte, Basel / Zürich

2007/08
Umgestülpter Engel. Multiples 1983 - 2007, Aargauer Kunsthaus, Aarau,
Museum Wiesbaden, Wiesbaden, Skulpturenmuseum Glaskasten, Marl

2003/04
Schatztruhe, Stiftung Wilhelm Lehmbruck Museum, Duisburg

2002
Bescherung, DG Deutsche Gesellschaft für Christliche Kunst e.V., Munich

2001
Museum Wiesbaden, Wiesbaden, Kunstmuseum Unser Lieben Frauen, Magdeburg, Städtisches Museum für Design, Nürnberg, Städtisches Museum Abteiberg, Mönchengladbach

2000
Künstlerbücher, Museum Burg Wissen, Troisdorf

1999
Galerie Holtmann, Berlin

1996
Alles wirklich, Kunstverein Braunschweig, Braunschweig

1994
Kleine Welten, Produzentengalerie, Hamburg

1993
Galerie Löhrl, Mönchengladbach

1992
Thomas Virnich, Galerie Meyer-Ellinger, Frankfurt am Main

1989/90
Thomas Virnich, Kunstverein und Kunstmuseum St. Gallen, St. Gallen

1989
Thomas Virnich / Benjamin Katz, Galerie Buchmann, Basel

1988/89
Bonner Kunstverein, Bonn, Museum Wiesbaden, Wiesbaden, Heidelberger Kunstverein, Heidelberg

1989
Bonner Kunstverein, Bonn

1986
Große Kiste, Rotterdams Kunstrichtung, Rotterdam
Thomas Virnich, Kunstraum München, Munich

1985
Hausblöcke, Städtisches Museum Abteiberg, Mönchengladbach

1983/84
Ein Panzer wird zerlegt, Molkerei, Cologne

1983
Ein Kunststudent packt aus, Rosenthal, Selb

Further selected exhibitions

2013
Die Bildhauer, K20, Düsseldorf

2005
Rundlederwelten, Gropius Bau, Berlin

2004
La bellesa del fracàs / El fracàs de la bellesa, Fundació Joan Miró, Barcelona

1998
Deep Storage, PS1, New York

1987
documenta 8 in Kassel

1986
De Sculptura, Wiener Festwochen, Vienna

1985/86
Spuren, Skulpturen und Monumente ihrer präzisen Reise, Kunsthaus Zürich

  • Siegessäule BerlinSiegessäule Berlin
    2014
  • Berliner Dom mit InnenformenBerliner Dom mit Innenformen
    2012-2014
    de
    2012-2014
    en
  • Frauenkirche BerlinFrauenkirche Berlin
    1990
  • BND BND
    2013/2014
    de
    en