Conrad Felixmüller

Birthplace: 

1897 Dresden - 1977 Berlin

1897 Dresden - 1977 Berlin

Felixmüller ist einer der wichtigsten deutschen Maler, die zwischen Expressionismus und Neuer Sachlichkeit anzusiedeln sind. Er war Mitbegründer der Künstlergruppe „Dresdner Sezession“ im Jahr 1919, die eine gesellschaftskritische Kunst vertrat. Von 1949 bis 1962 war er als Professor für Zeichnen und Malerei an der Martin-Luther-Universität in Halle tätig. Seine Werke wurden in zahlreichen Ausstellungen weltweit geehrt.

Felixmüller is one of the most important German painters whose work resides between Expressionism and the Neue Sachlichkeit (New Objectivity). He was co-founder of the artistic group Dresdner Sezession in 1919 representing a socially critical art. From 1949 until 1962 he was professor for painting and drawing at the Martin-Luther University in Halle. His work has been honored in numerous international exhibitions.

  • Georgette (Mädchen im offenen Haar)Mädchen im offenen Haar
    1922
  • Menschen im Wald (Paar in Wald)Menschen im Wald (Paar in Wald)
    1918
  • Die ferne GeliebteDie ferne Geliebte
    1918
  • WinterWinter
    1919
  • Einarmiger (Genosse Häkler)Einarmiger (Genosse Häkler)
    1920
  • Junge ElternJunge Eltern
    1918
  • Frau Matil und SohnFrau Matil und Sohn
    1922
  • Das Mädchen von PrachatitzDas Mädchen von Prachatitz
    1924
  • Irmgard - Studie zum KindermaskenfestIrmgard - Studie zum Kindermaskenfest
    1926
  • Die Söhne des MalersDie Söhne des Malers
    1924
  • Der politische Häftling (Portrait Elsner)Der politische Häftling (Portrait Elsner)
    1921
  • Ich zeichnendIch zeichnend
    1924